Golf - der Gesundheitssport

Üben unter Anleitung

Damit es auch immer gesund und vernünftig bleibt, sollte am Anfang der Golflehrer oder die Golflehrerin nicht fehlen. Einen zu Ihrem körperlichen Gegebenheiten passenden Golfschwung wird Ihnen von den qualifizierten Golf Professionals Schritt für Schrit vermittelt.
Und wenn Sie dann als Fortgeschrittener regel- aber nicht übermäßig üben und trainieren, dann ist der Weg zum Gesundheitssport Golf auch für Sie dauerhaft geebnet.

Golfer leben länger

Nach einer in Schweden durchgeführten Studie macht das bei aktiven Golferinnen und Golfern bis zu 5 Jahre aus. Wie kein anderer Sport hilft vernünftig betriebenes Golfspiel dabei, fit und gesund zu bleiben.

Gesundheitsfaktoren

  • Der größte Teil der über 400 menschlichen Muskeln wird beim Golfsport bewegt.
  • Allein beim Schlagen des Balls sind über 100 Muskeln beteiligt.
  • Der Golfschwung ist ein sehr komplexer Bewegungsablauf und trainiert die Koordination und die Rhytmusfähigkeit des Spielers.
  • Bei einer 18 Loch Runde läuft man bis zu 12km in flottem Schritt.
  • Der Kalorienverbrauch einer 18 Loch Golfrunde beginnt bei etwa 1200 Kalorien.
  • In den vier bis fünf Stunden einer typischen Golfrunde mit kontinuierlicher aber moderater Belastung kann sich selbst der Bluthochdruckpatient ohne Risiko sportlich betätigen.
  • Die Bewegung in der Natur und die dem Golfsport eigene Konzentration auf den Spielablauf und den Golfschwung helfen auch dem gestressten Menschen beim Schöpfen neuer Kraft.

Golflehrer ...

... nehmen Rücksicht

Nicht jeder kann den "perfekten Golfschwung" ausführen. Golflehrer nehmen beim Üben des Golfschwungs Rücksicht auf körperliche Gegebenheiten und entwickeln mit Ihnen einen für Sie passenden Bewegungsablauf. Informationen über die Golflehrerausbildung und Golflehrer in Ihrer Nähe finden Sie bei http://www.pga.de/pga-kompetenz-pga.html.

minheight
hintergrundbild